1.  Sportmedizin: Training als Teil der Krebstherapie

[08.04.2016] "In Europa lassen sich rund 15 Prozent aller Krebserkrankungen auf mangelnde Bewegung zurückführen", sagt Professor Karen Steindorf, Leiterin der Abteilung "Bewegung, Präventionsforschung und Krebs" am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg.  mehr»

2.  Morbus Fabry und MS: Vorsicht, Verwechslungsgefahr!

[30.10.2013] Morbus Fabry wird in der Frühphase oft mit Multipler Sklerose verwechselt - Symptome und Befunde sind ähnlich. Worauf bei der Anamnese zu achten ist, erklären Neurologen.  mehr»

3.  Neurodegenerative Erkrankungen: Proteinvergiftung im Gehirn

[17.10.2013] Ob Alzheimer, Parkinson, ALS, CJK oder frontotemporale Demenz: Viele neurodegenerative Erkrankungen zeigen überraschende Gemeinsamkeiten. Sie können sich offenbar sogar gegenseitig begünstigen.  mehr»

4.  Pilotstudie: Ergometer-Training stabilisiert Alzheimerkranke

[15.10.2013] Trainieren Demenzkranke zu Hause auf einem speziellen Ergometer, verbessert dies nicht nur die Alltagsfunktionen, es entlastet auch die Angehörigen. Der Nutzen könnte größer sein als bei einer Arzneitherapie.  mehr»

5.  Parkinson: Wann Hirnstimulation einsetzen?

[14.10.2013] Sollen Parkinsonpatienten eine Hirnstimulation weiterhin nur als Ultima Ratio erhalten? Die EARLYSTIM-Studie konnte auch schon einen Nutzen einer frühen Stimulation zeigen - davon sind allerdings nicht alle Neurologen überzeugt.  mehr»

6.  Hirnjogging im Alter: Nur geringe Wirkung aufs Gedächtnis

[10.10.2013] Mit einem intensiven kognitiven Training lassen sich Arbeitsgedächtnis, Denkfähigkeit und Gedächtnis verbessern. Allerdings ist der Nutzen des Trainings bei älteren Menschen sehr begrenzt.  mehr»

7.  Schizophrenie: Radeln verbessert Gedächtnis

[09.10.2013] Schizophrenie-Kranke profitieren von mehr Bewegung: Die kognitive Leistung nimmt durch Ergometertraining deutlich zu, die Negativsymptome gehen zurück.  mehr»

8.  Aktuelle Studie: Verbessert Virustatikum Gliomtherapie?

[04.10.2013] Eine Zusatztherapie mit einem Virustatikum kann möglicherweise das Leben von Patienten mit Glioblastom stark verlängern. Darauf hat Professor Hans Christoph Diener vom Uniklinikum Essen hingewiesen.  mehr»

9.  Register: Neue Daten zu Epilepsie bei Schwangeren

[04.10.2013] Das Risiko einer schwerwiegenden Fehlbildung unter Antiepileptika während der Schwangerschaft ist überschaubar.  mehr»

10.  Epilepsiechirurgie: Op bei Epilepsie nicht Ultima ratio

[04.10.2013] Viele Patienten sind nach Epilepsiechirurgie anfallsfrei. Bei Pharmakoresistenz sollte daher frühzeitig die Indikation zur Op überprüft werden.  mehr»