41.  Gefäßschäden verdoppeln Risiko für Re-Insult

[15.09.2008] Atherosklerose ist der wichtigste Risikofaktor für Schlaganfall-Frührezidive. Von 2600 Schlaganfall-Patienten in Schleswig Holstein erlitten 113 während des Klinikaufenthaltes (im Schnitt 10 Tage) einen Re-Infarkt.  mehr»

42.  THS hilft gegen Tremor und Gangstörungen

[15.09.2008] Viele Patienten mit fortgeschrittenem essenziellem Tremor haben Gangstörungen. Mit einer tiefen Hirnstimulation (THS) geht der Tremor zurück, auch das Gehen fällt leichter, hat Dr. Jan Herzog vom Uniklinikum Kiel beim Kongress in Hamburg berichtet.  mehr»

43.  Lyse im Rettungswagen bei ischämischer Apoplexie erhöht die Chancen

[15.09.2008] Für Patienten mit einem ischämischen Schlaganfall lohnt sich die Lyse während des Transports.  mehr»

44.  Notfall-CT ist bei TIA-Patienten meist überflüssig

[15.09.2008] Ein CT ist bei TIA-Patienten weitgehend überflüssig. Liegt ein Infarkt vor, ist er im CT meist noch nicht nachzuweisen. Besser ist bei Infarkt-Verdacht ein MRT.  mehr»

45.  Ethisches Dilemma bei Hirnstimulation

[15.09.2008] Bei Parkinson und jetzt bei Dystonie ist die Tiefenhirnstimulation (THS) etabliert. Experimentiert wird bei Depressionen und Zwangsstörungen, zum Teil mit spektakulären Erfolgen.  mehr»

46.  Neurobiologin erhält Auszeichnung

[15.09.2008] Beim Neurologen-Kongress haben zum ersten Mal der Lions Club Wiesbaden Mattiacum und die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) einen mit 10 000 Euro dotierten Förderpreis vergeben.  mehr»

47.  Blitzschlag-Opfer für Studie gesucht

[15.09.2008] Wie geht es Patienten, die einen Blitzschlag überlebt haben? Diese Frage stellen sich Neurologen der Universitätsklinik Regensburg.  mehr»

48.  Bandscheibenvorfall erhöht Risiko für RLS

[15.09.2008] Lumbale Bandscheibenvorfälle gehen mit erhöhtem Risiko für das Restless Legs Syndrom einher. Besonders hoch ist dieses Risiko bei chronischer Wurzelläsion, wie eine Untersuchung von Dr. Klaus Rottach aus Kaufbeuren ergeben hat.  mehr»

49.  Hirnstimulation bei schweren Dystonien - der Erfolg der Therapie hält langfristig an

[12.09.2008] Patienten mit schweren generalisierten Dystonien können von einer tiefen Hirnstimulation (THS) inzwischen langfristig profitieren.  mehr»

50.  Medikament gegen Parkinson könnte Krankheitsverlauf verzögern

[12.09.2008] Ein Parkinson-Mittel kann offenbar den Krankheitsverlauf leicht bremsen. Nach Daten einer weltweiten Studie mit 1176 Teilnehmern lässt sich die Zerstörung bestimmter Hirnzellen etwas verzögern.  mehr»