1.  Big Data in der Psychiatrie: Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

[02.12.2016] PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen.  mehr»

2.  Aktuell vom DGPPN-Kongress: Psychiater wollen Jobchancen psychisch Kranker verbessern

[25.11.2016] Ein Teilhabekompass und neue Konzepte zur beruflichen Integration sollen es psychisch Kranken ermöglichen, im Berufsleben Fuß zu fassen. Wie das aussehen soll, haben Experten auf dem DGPPN-Kongress diskutiert.  mehr»

3.  Unverständlich: Warum die Telemedizin in Deutschland nur zögerlich ankommt

[13.10.2016] Die Telemedizin entwickelt sich schneller, wo die Wege in die Arztpraxen oder Kliniken weit und schwer zu bewältigen sind. Doch die Deutschen nehmen sir nur zögernd an.  mehr»

4.  Antidepressiva: Metastudien bringen neue Erkenntnisse

[15.03.2016] 10 bis 20 Prozent aller Non-Responder auf Antidepressiva erhalten eine Kombinationstherapie, obwohl es bisher keine umfassende systematische Übersichtsarbeit zur Effektivität und Tolerabilität gibt. Studiendaten sind widersprüchlich.  mehr»

5.  Beziehungstaten: Wenn die Liebe tödlich endet

[29.01.2016] Immer wieder kommt es zu Fällen, in denen ein Mann seine Frau umbringt - oder umgekehrt. Meist geschehen solche Beziehungstaten in einer etablierten Partnerschaft, berichtet ein forensischer Psychiater - und erklärt, warum es manchmal zu einer solchen Tragödie kommt.  mehr»

6.  Bauwerke: Suizidwillige lassen sich abschrecken

[27.01.2016] Bestimmte Brücken, Hochhäuser oder Bahnstrecken ziehen Suizidwillige magisch an. Werden diese Hotspots entschärft, rettet das tatsächlich Leben. Manchen Verantwortlichen ist jedoch der Denkmalschutz wichtiger.  mehr»

7.  Extremsport: Kalkulierter Wahnsinn

[15.01.2016] Man muss schon etwas verrückt sein, um von Italien ans Nordkap zu rennen oder um mit einem Wingsuit durch eine Felsspalte zu rauschen. Aber letztlich unterscheiden sich Extremsportler psychisch nicht so sehr von anderen Menschen - die meisten wissen genau, was sie tun.  mehr»

8.  Abhängigkeit: Viele Vorurteile rund um die Alkoholsucht

[13.01.2016] Wir lieben den Alkohol, aber nicht den Alkoholiker. Wer zu viel trinkt, gilt als charakterschwach. Viele denken fälschlicherweise: Eine Alkohol-Therapie ist überflüssig und wirkungslos.  mehr»

9.  Warnzeichen erkennen: Wann Drohungen von Patienten ernst zu nehmen sind

[11.01.2016] Ärzte zählen zu den Berufsgruppen, die die meisten ernsthaften Drohungen erhalten. Wann die Gefahr real ist, können Ärzte richtig einschätzen - wenn sie auf bestimmte Warnzeichen achten.  mehr»

10.  Schnelle Asylverfahren: Auch eine Art der Prävention

[29.12.2015] Die Zeit für die Bearbeitung von Asylanträgen möglichst kurz zu halten, zahlt sich aus. Das bestätigen Daten aus den Niederlanden. Forscher haben dort die psychische Gesundheit Asylsuchender unter die Lupe genommen.  mehr»