Ärzte Zeitung, 30.05.2008

Service für Eltern: Kinderinsel beim Kongress

BERLIN (HL). Der Hauptstadtkongress wird eltern- und kinderfreundlich. In Zusammenarbeit mit dem Hauptsponsor des Kongresses haben Eltern erstmals die Möglichkeit, ihr Kind in die Obhut einer Kinderinsel zu geben. Dort werden Kinder im Alkter von einem bis zu zehn Jahren während der gesamten Kongressdauer von Pädagogen betreut.

Kreativitäts-, Spiel- und Bewegungsecken sorgen für Abwechslung, während Mütter und Väter in Ruhe die Kongressveranstaltungen besuchen können. Für die Kinder stehen altersgerechte Snacks und Getränke bereit; an allen Kongresstagen gibt es ein warmes Mittagessen. Kleinstkindern wird das Essen püriert.

Die Betreuungszeit beträgt bis zu acht Stunden. Kleinstkinder können in Tragetaschen oder -körben in einem abgegrenzten Bereich auch schlafen.

Anmeldungen sind möglich im Kongressbüro unter Tel. 030/498 55031 oder Tel. 0179/912 4122.

Topics
Schlagworte
Kongresse 2008 (518)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »