Medica Aktuell, 23.11.2009

Geburt mit der Zange lebensnah simuliert

Geburt mit der Zange lebensnah simuliert

DÜSSELDORF (mut). Die Geburtshilfe mit Zange und Saugglocke will gelernt sein. Wann kommt der richtige Augenblick für die Zange? Ist eine Geburt mit der Saugglocke überhaupt möglich? Meist bleibt für solche Entscheidungen nicht viel Zeit, üben sollten angehende Geburtshelfer daher besser an einem guten Modell.

Geburt mit der Zange lebensnah simuliert

Simulation mit Saugglocke.

Foto: sbra

Eine lebensnahe Simulation ermöglicht jetzt SIMone™ von 3B Scientific (Halle 4/F58). Der Geburtssimulator stellt einen weiblichen Unterleib dar mit Vulva und Spina ischiadica und verfügt über einen fetalen Kopf. Eine spezielle Software steuert haptische Rückmeldungen des Modells, die Widerstandskräfte entsprechen der realen Situation.

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »