Medica Aktuell, 20.11.2009

GE Healthcare

Bessere Diagnostik mit PET plus CT

Ein kombiniertes PET/CT-Gerät spürt jetzt Tumoren besser auf.

Ein Gerät, mit dem zugleich PET- und CT-Aufnahmen möglich sind, stellt GE Healthcare jetzt mit dem Discovery PET/CT D600 vor. Die Stärken des Geräts liegen vor allem in der Krebsdiagnostik: Das PET erfasst bösartige Tumore.

Mit dem integrierten Computertomografen gelingt eine genaue Lokalisation der Geschwüre und ihrer Metastasen sowie eine ergänzende morphologische Diagnostik. Die bei der Behandlung nahezu aller bösartigen Tumore klinisch geforderten Staging, Restaging sowie Verlaufskontrollen sind auf diese Weise verlässlich möglich.

www.gehealthcare.com
Medica: Hall 10 / A56, B44

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota – zum Beispiel bei Autismus – hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden – und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »