Medica Aktuell, 20.11.2009

GE Healthcare

Bessere Diagnostik mit PET plus CT

Ein kombiniertes PET/CT-Gerät spürt jetzt Tumoren besser auf.

Ein Gerät, mit dem zugleich PET- und CT-Aufnahmen möglich sind, stellt GE Healthcare jetzt mit dem Discovery PET/CT D600 vor. Die Stärken des Geräts liegen vor allem in der Krebsdiagnostik: Das PET erfasst bösartige Tumore.

Mit dem integrierten Computertomografen gelingt eine genaue Lokalisation der Geschwüre und ihrer Metastasen sowie eine ergänzende morphologische Diagnostik. Die bei der Behandlung nahezu aller bösartigen Tumore klinisch geforderten Staging, Restaging sowie Verlaufskontrollen sind auf diese Weise verlässlich möglich.

www.gehealthcare.com
Medica: Hall 10 / A56, B44

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »