Medica Aktuell, 20.11.2009

GE Healthcare

Bessere Diagnostik mit PET plus CT

Ein kombiniertes PET/CT-Gerät spürt jetzt Tumoren besser auf.

Ein Gerät, mit dem zugleich PET- und CT-Aufnahmen möglich sind, stellt GE Healthcare jetzt mit dem Discovery PET/CT D600 vor. Die Stärken des Geräts liegen vor allem in der Krebsdiagnostik: Das PET erfasst bösartige Tumore.

Mit dem integrierten Computertomografen gelingt eine genaue Lokalisation der Geschwüre und ihrer Metastasen sowie eine ergänzende morphologische Diagnostik. Die bei der Behandlung nahezu aller bösartigen Tumore klinisch geforderten Staging, Restaging sowie Verlaufskontrollen sind auf diese Weise verlässlich möglich.

www.gehealthcare.com
Medica: Hall 10 / A56, B44

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »