Medica Aktuell, 21.11.2009

Kostensenkung mit PC-Entscheidungshilfe

Kostensenkung mit PC-Entscheidungshilfe

Nur mit Trikolore ist es wirklich ein Raynaud-Phänomen

DÜSSELDORF (ger). Ermutigende Ergebnisse hat eine erste Evaluation des Programms "AOK aktiv+vital" in Hessen gebracht. Das hat die CompuGROUP bei der Medica gemeldet. Demnach kann das Programm Therapiekosten senken und die Gesundheit der teilnehmenden Patienten verbessern.

Bei "AOK aktiv+vital" bekommen Ärzte ein Extra-Honorar, wenn ihre Patienten festgelegte Zielwerte beim HbA1C und beim Blutdruck erreichen. Die Software unterstützt die Ärzte unter anderem mit Erinnerungsfunktionen, die vereinbarten Behandlungsgrundsätze einzuhalten. Ein Ergebnis einer Evaluation der Dresden International University: Die Behandlungskosten für Diabetiker, die auch KHK-Patienten sind, seien pro Jahr um 3000 Euro gesunken, so Dr. Dierk Heimann, Leiter Medical Affairs & Communication. Das Unternehmen hofft jetzt, dass das Programm in die Fläche geht.

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »