Ärzte Zeitung, 25.05.2009

RTL-Serie stößt beim Ärztetag auf Widerstand

MAINZ (bee). Gegen die RTL-Serie "Erwachsen auf Probe" spricht sich der Deutsche Ärztetag aus. Sie fordern von dem Kölner-Privatsender, die Sendung nicht auszustrahlen. In der Doku-Soap "leihen" Eltern ihre sieben- bis 14-monatigen Kinder für einige Tage aus, die dann von Jugendlichen betreut werden. "In der Sendung werden Persönlichkeitsrechte von Säuglingen und Kleinkindern massiv verletzt", rügten die Delegierten. Sie appellieren an Medien und Werbeagenturen, die Rechte von Kindern zu schützen.

Lesen Sie dazu auch:
Von der Leyen kritisiert "Erwachsen auf Probe"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »