Kongress, 21.04.2009

Auf den Tiefschlaf kommt es an

Auf den Tiefschlaf kommt es an

Etwa ein Zehntel der Bevölkerung leidet an einer chronischen Insomnie. Die Betroffenen haben seit mindestens einem Monat Ein- oder Durchschlafstörungen oder der Schlaf ist nicht erholsam.

Die Lebensqualität ist dabei deutlich eingeschränkt, die Grundstimmung oft depressiv, Konzentration und Gedächtnis sind beeinträchtigt. Welche Bedeutung einzelne Schlafphasen - vor allem der Tiefschlaf - für das Wohlergehen haben, und welche Folgen aus einer Insomnie resultieren, darüber sprechen Experten bei einem von Sanofi-Aventis unterstützten Symposium.

Chronische Schlafstörungen
Dienstag, 21. April, 12.45 Uhr, Halle 4/1 Leitung: H. Teschler (Essen)

Topics
Schlagworte
Wiesbaden / DGIM (195)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1628)
Krankheiten
Schlafstörungen (1037)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »