Ärzte Zeitung, 24.04.2009
 

Ehrung für Dr. Nicola Siegmund-Schultze

Ehrung für Dr. Nicola Siegmund-Schultze

Die Medizin- und Wissenschaftsjournalistin Dr. Nicola Siegmund-Schultze ist beim Kongress in Wiesbaden mit der Walter-Trummert-Medaille 2009 ausgezeichnet worden. Dieser Preis wird seit 1974 von der Vereinigung der Deutschen Medizinischen Fach- und Standespresse für herausragende Verdienste im Bereich der medizinischen Publizistik verliehen. Er ist mit einem Preisgeld von 2000 Euro für eine Kongress- oder Recherchereise verbunden.

Nicola Siegmund-Schultze arbeitet seit Jahren auch für die "Ärzte Zeitung". Hier schreibt sie vor allem über Themen aus der Transplantations- und der Rechtsmedizin. Das sind ihre publizistischen Schwerpunkte. Nicola Siegmund-Schultze hat nach ihrer Promotion als Biologin ein Aufbaustudium Journalistik gemacht. Seit 1994 arbeitet sie als freie Autorin für Fachmedien und Publikumszeitungen wie die "Frankfurter Rundschau" und die "Süddeutsche Zeitung". 1999 hat sie im Rowohlt-Verlag ein Buch zu den ethischen, rechtlichen und medizinischen Aspekten der Organtransplantation veröffentlicht, von dem eine Neuauflage geplant ist. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tausende HPV-Tumoren pro Jahr sind vermeidbar

Viele Krebserkrankungen in Deutschland ließen sich durch einen HPV-Schutz vermeiden, so RKI-Berechnungen. Das Institut rät zum Impfen - das könnte auch bei Jungen sinnvoll sein. mehr »

Mit Kohlenhydrat-Tagen die Insulinresistenz durchbrechen

Typ-2-Diabetiker mit schwerer Insulinresistenz können vom Prinzip einer hundert Jahre alten Haferkur profitieren. Erfahrungsgemäß sprechen 70 Prozent der Betroffenen darauf an. mehr »

Kliniken in Nordrhein sind Vorreiter beim E-Arztbrief

Der Klinikbetreiber Caritas Trägergesellschaft West zählt zu den Vorreitern des elektronischen Arztbriefes über KV-Connect. Viele Niedergelassene sind bereits angeschlossen. mehr »