Ärzte Zeitung online, 08.04.2010

Vielfältiges Kursprogramm beim 116. Internistenkongress

WIESBADEN (eb). Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) bietet Teilnehmern des 116. Internistenkongresses eine Vielzahl an Fortbildungskursen. Insgesamt 30 DGIM-Kurse sind durch die LÄK Hessen zertifiziert und damit als Fortbildung im Rahmen der Continuing Medical Education (CME) anerkannt. Während des gesamten Internistenkongresses vom 10. bis 14. April 2010 haben Teilnehmer die Möglichkeit, Punkte zu sammeln.

Vielfältiges Kursprogramm beim 116. Internistenkongress

Im Zuge der Gesundheitsreform hat der Gesetzgeber im Jahr 2004 die Fortbildungspflicht für Ärzte bundesweit geregelt. Niedergelassene Ärzte sind seitdem dazu verpflichtet, innerhalb von fünf Jahren 250 CME-Punkte bei den Landesärztekammern (LÄK) und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) einzureichen. Dabei ist unerheblich, wann innerhalb der am 1. Juli 2009 begonnenen Fünf-Jahresfrist die geforderten Punkte gesammelt werden, teilt die DGIM mit.

Ärzte können diese in verschiedenen Fortbildungsangeboten zusammentragen. Dazu zählt die Teilnahme an Kongressen und Workshops, das Selbststudium von Fachzeitschriften und Online-Fortbildungen aber auch wissenschaftliche Veröffentlichungen und Vorträge. Der 116. Internistenkongress bietet Niedergelassenen und Krankenhausärzten die Möglichkeit, die gesetzlich vorgeschriebenen CME-Fortbildungspunkte zu sammeln: Jeder besuchte Kongresstag zählt sechs Punkte. Für den gesamten Kongress erkennt die Ärztekammer insgesamt 20 Punkte an.

Zusätzliche Punkte erhalten die Kongressbesucher bei der Teilnahme an Fortbildungskursen. Die an allen fünf Kongresstagen stattfindenden kostenpflichtigen Fortbildungen decken ein breites Spektrum ab: Neben PC-Kursen zur Differentialdiagnose, Workshops zum Praxis-Marketing und Basiskursen zur Internistischen Intensivmedizin etwa, können sich die Teilnehmer Wissen in der "Schmerztherapie in der Palliativmedizin" und "Strategisches Krankenhaus-Management" aneignen. Die Anmeldung zu den Kursen, deren Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist ausschließlich in Verbindung mit einer Tages- oder Kongresskarte möglich. Auf der Kongresshomepage finden Interessierte ein entsprechendes Online-Formular.

Umfassende Informationen zum Programm und den Fortbildungskursen bietet ebenfalls die Homepage des 116. Internistenkongresses unter: www.dgim2010.de.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »