Medica Aktuell, 18.11.2011

Schnell, aber nachhaltig: Kliniken aus der Raumfabrik

Schnell, aber nachhaltig: Kliniken aus der Raumfabrik

DÜSSELDORF (ger). Ob OP oder Bettenstation, Erweiterung oder Neubau: Bei der Medica zeigt der Anbieter ALHO aus Morsbach, welche Entwicklung der Modulbau in den vergangenen Jahren genommen hat - als Alternative zum Massivbau.

 Die Module aus der "Raumfabrik", wie sich der Anbieter selbst nennt, werden weitgehend fertig am Produktionsstandort vormontiert und am Klinikstandort nur noch zusammengebaut.

"Das verkürzt die Bauzeit enorm", so Sebastian Schade, Leiter Marketing des Unternehmens im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung".

14 Tage Montage am Standort - nach Vorfertigung der Module - seien das Maximum, bei Umbauten lasse sich die Störung des Normalbetriebs damit minimieren.

Auch nachhaltiges Bauen nach allen Vorgaben zur Energieeinsparung sei mit den fertigen Modulen möglich, betonte Schade.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »