Ärzte Zeitung online, 22.05.2018

Kongressvorschau

Einsichten ins Berufsleben junger Klinikärzte

Junge Ärzte sind motiviert und bereit, hart zu arbeiten – zugleich geben sie ihrem Privatleben einen hohen Stellenwert. Der neue Anspruch einer "Work-LifeBalance" stellt Praxen wie Kliniken vor Herausforderungen.

Eine Befragung bildet nun die aktuelle Situation junger Beschäftigter im Klinikumfeld ab. Professor Albert Nienhaus, Professor des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, stellt die Ergebnisse exklusiv auf dem diesjährigen Hauptstadtkongress vor.

Die Studienautoren geben Einblicke in die Sicht von Ärzten und Pflegenden und analysieren, welche Rückschlüsse aus den Ergebnissen gezogen werden können. Dr. Kevin Schulte, selbst Assistenzarzt und Sprecher des Bündnisses Junge Ärzte, beleuchtet die medizinische Sicht, Max Zilezinski, Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), setzt den Fokus auf die Pflegenden.

Auf dem anschließenden Podium diskutiert Bundestagsmitglied Lothar Riebsamen (CDU/CSU) mit den Beteiligten über die politische Sicht.

"Junge Beschäftigte im Krankenhaus: Exklusive Ergebnisse einer Befragung"

Donnerstag, 7. Juni, 11.30 – 13.00 Uhr

Karten für den Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018, der vom 6. bis 8. Juni im CityCube in Berlin stattfindet, sind an der Tageskasse erhältlich oder beim Kongressbüro Hauptstadtkongress,

Palisadenstraße 48, 10243 Berlin, Telefon: 030 / 49855031,

Einsichten ins Berufsleben junger Klinikärzte

© Schluenz, Till, Springer Medizin

E-Mail: info@hauptstadtkongress.de, Web: www.hauptstadtkongress.de

Der Hauptstadtkongress wird veranstaltet von der WISO S. E. Consulting GmbH in enger Kooperation mit der Springer Medizin Verlag GmbH.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Sepsis – "häufigste vermeidbare Todesursache im Land"

Alle sechs bis sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer Sepsis. Viele dieser Todesfälle wären vermeidbar. Ärzte, Patientenschützer und Politiker fordern jetzt: Die Blutvergiftung muss als Notfall akzeptiert werden. mehr »

"Hacker kommen wie durch eine offene Tür in Arzt-Systeme"

Nehmen niedergelassene Ärzte Gefahren durch Cyber-Angriffe ernst genug? Sie selbst glauben das mehrheitlich. Ein Sicherheitsexperte gießt Wasser in den Wein. mehr »