Ärzte Zeitung online, 19.04.2018

Im Video

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden – und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat.

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Ein Blick auf den DGIM-Kongress in Mannheim. Nächstes Jahr findet die Tagung wieder in Wiesbaden statt.

© Alexander Joppich

MANNHEIM. 8100 Besucher hatte die 124. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM). Das erklärte die DGIM auf Nachfrage der "Ärzte Zeitung". Damit haben die Veranstalter nahezu eine Punktlandung mit ihrer Prognose gelandet: Sie waren von 8000 Besuchern ausgegangen. Kongresspräsident Prof. Cornel Sieber wollte dieses Jahr insbesondere mehr junge Menschen anziehen. Ob ihm dies gelungen ist, erklärt Sieber in unserem Video. (ajo)

Auf Wiedersehen, Mannheim: Letzter DGIM-Tag

Topics
Schlagworte
124. Kongress der DGIM (59)
Organisationen
DGIM (702)
Personen
Alexander Joppich (51)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Diese Akuttherapie lässt Hypertoniker Berge erklimmen

Wenn Hypertoniker in großen Höhen kraxeln, steigt ihr Blutdruck viel stärker an als bei ähnlicher Belastung auf tieferem Niveau. Eine Akuttherapie kann dagegen helfen, berichten Ärzte. mehr »

Nach Laborreform - Alte EBM-Nummer, aber neue Fallen für den Bonus

So viel hat sich bei den Ausnahme-Kennnummern im Labor zum 1. April gar nicht geändert. Doch ihre Wirkung auf Laborkosten ist völlig anders als bisher. Lesen Sie am Beispiel des Diabetes, wie Sie neue Fallen im Labor vermeiden. mehr »

Neue MS-Medikamente für weniger Schübe und weniger Behinderung

Wie innovative Medikamente und neue Behandlungsrichtlinien die Therapie bei MS optimieren – das ist ein Schwerpunkt beim Kongress der Europäischen Neurologen in Lissabon. mehr »