Ärzte Zeitung, 14.11.2014

Produktneuheit

Verletzungen kühlen mit "arktischem" Tape

Verletzungen kühlen mit "arktischem" Tape

DÜSSELDORF. Kühlung, Kompression und Körperkonturkonformität - all dies soll das "Arctic Tape" von Vitality Depot aus Kanada Ärzten bieten. Die Produktneuheit verspricht laut Anbieter Unterstützung in der Behandlung beispielsweise von Gelenkverletzungen.

Dabei handele es sich um einen flexiblen Kompressionsverband. Der enthalte ein Gel, das an der Luft eine Kühlwirkung entfalte. Das Tape ist wiederverwendbar, selbsthaftend, nicht toxisch und latexfrei, verspricht der Hersteller. Der Preis für das Tape liege bei 20 US-Dollar (ca. 16 Euro). (mh)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wenn Kokain auf Brust und Herz schlägt

Down nach dem High: Ein junger Mann kommt mit Brustschmerzen in die Notaufnahme, er hat am Tag zuvor Kokain konsumiert. Die Diagnostik ergibt einen überraschenden Befund. mehr »

Immer mehr BU-Fälle durch die Psyche

Der lange Arm der Leistungsgesellschaft oder einfach bessere Diagnose? Eine sprunghaft steigende Anzahl von Arbeitnehmern scheidet wegen psychischer Probleme vorzeitig aus dem Berufsleben aus. mehr »

Fehlerquelle Entlassbriefe

Unbekannte Abkürzungen und Therapieempfehlungen, die nicht zum Befund passen: Eine Umfrage unter Hausärzten deckt Verbesserungspotenzial in Entlassbriefen auf. mehr »