Hyperkaliämie

 
Sonderbericht
Mit freundlicher Unterstützung von
Vifor Fresenius Medical Care Renal Pharma und Vifor Pharma Deutschland GmbH, München
 
Ärzte Zeitung, 14.12.2018

Hyperkaliämie-Therapie beim kardiorenalen Patienten

Patienten mit Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz sowie Diabetes mellitus haben ein erhöhtes Hyperkaliämierisiko. Dieses steigt, wenn sie eine leitliniengerechte Behandlung mit Renin-Angiotensin-Aldosteron-System- Inhibitoren erhalten. Der Kaliumbinder Patiromer kann durch Kaliumspiegel-Senkung eine Fortführung der Therapie ermöglichen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

lesen Sie mehr mit dem kostenlosen Login der Ärzte Zeitung.

Ihr Vorteil eines kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare
Kennwort vergessen? Klicken Sie hier.
Ein anderes Problem beim Login? Klicken Sie hier.

Sie sind Abonnent der Ärzte Zeitung?

Wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice, wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter: unter +49 (0) 6102 506-119 (Montag bis Freitag 9 - 17 Uhr) oder senden Sie eine Email an vertrieb@springer.com.