Ärzte Zeitung online, 11.10.2019

Pflege und Beruf

Betriebliche Lotsen sollen helfen

Wie lassen sich die Pflege eines Angehörigen und der Job vereinbaren? In Schleswig-Holstein helfen bei dieser Frage künftig „Betriebliche Pflegelotsen“. Die Lotsen könnten niedrigschwellige Unterstützung bieten und eine wertvolle Brücke zu professioneller Hilfe schlagen, so Landesgesundheitsminister Dr. Heiner Garg. Das Programm wurde gemeinsam vom Unternehmensverband Nord (UV Nord), der AOK NORDWEST, dem Verband der Ersatzkassen (vdek) und dem Landessozialministerium initiiert. Betriebe können Mitarbeiter in kostenfreien eintägigen Schulungen zum Pfleglotsen ausbilden lassen. Erster Schulungstermin ist am 6. November in Kiel (Anmeldung bei Laura Tank vom UV Nord: tanck@uvnord.de). (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Antidepressiva sicherer als gedacht

Wer Antidepressiva benötigt, trägt ein höheres Suizidrisiko - schwangere Patientinnen gebären gehäuft Kinder mit Autismus. Das alles liegt aber wahrscheinlich nicht an der Medikation. mehr »

Buttersäure-Anschlag auf Arztpraxis

Ein Vermummter hat eine Hamburger Arztpraxis mit Buttersäure angegriffen. Drei Personen wurden verletzt. Der Staatsschutz ermittelt, da die Attacke einen politischen Hintergrund haben könnte. mehr »

Spahns Kassenreform im Vorstände-Check

Mit dem „Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz“ will Gesundheitsminister Spahn einen gerechteren Wettbewerb unter den Kassen anfachen. Wir haben vier Kassenvorstände befragt, was sie vom Gesetzentwurf halten. mehr »