Wenn Frauen beim Sex Urin verlieren

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen öfter auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen geholfen werden. mehr »

Aufgeschlossen, aber schlecht informiert

Jugendliche und junge Erwachsene halten sich beim Thema Organspende für eher schlecht informiert. Trotzdem sind sie dafür wesentlich aufgeschlossener als Ältere. mehr »

Hirnschaden durch zu viel Selen

Fast blind und dement kommt eine Frau zum Arzt. Dieser findet das Problem: Sie hat lange viele Selenpillen geschluckt. Die Nahrungsergänzung schädigte ihr Hirn dauerhaft. mehr »
Fussball-WM 2018

Ärzte Zeitung am Ball

Wir begleiten die WM mit Berichten rund um den Ball, Bewegung und Gesundheit. Lesen Sie, was nicht nur Fans bewegt.

Im Camp D wird Diabetes auch mal zur Nebensache

Welche Sportarten sind trotz Diabetes möglich? Im Diabetes-Camp treffen sich jugendliche Diabetiker zum Austausch – und tanken ganz nebenbei Selbstvertrauen. Die Betreuer sind zugleich Ärzte. mehr »

KBV und KVen ziehen rote Linie bei E-Akte

Geschlossen fordern KBV und alle 17 KVen nun von Gesundheitsminister Jens Spahn, bei der künftigen E-Akte keinen Direktzugriff auf die Praxissoftware zuzulassen. Das zielt direkt gegen das AOK-Modell. mehr »

Junge Versicherte wollen Alexa als Satzungsleistung

Krankenkassen könnten bei der Altersgruppe der 18- bis 35-Jährigen punkten, wenn sie ihnen Dienste über Sprachsteuerungslösungen wie Amazons Alexa anböten, so eine Studie. mehr »

Wer viel Kaffee trinkt, lebt länger

Alle, die weit mehr als die empfohlenen drei Tassen Kaffee am Tag trinken, dürfen aufatmen. Studien zufolge schaden sie damit nicht ihrer Gesundheit – im Gegenteil. mehr »

"Kein akutes Patientenrisiko bei Valsartan"

Zum Rückruf von Valsartan-Chargen sagt Professor Bernhard Krämer von der Deutschen Hochdruckliga: Das gesundheitliche Risiko eines Absetzens wird viel höher eingeschätzt als das mögliche Verunreinigungsrisiko. mehr »

Paradigmenwechsel bei Bluthochdruck

Zwar bleibt die Definition von Bluthochdruck in den neuen europäischen Hypertonie-Leitlinie gleich. Viel geändert hat sich aber in der Therapie. Was genau, das erläutert einer der Leitlinien-Autoren. mehr »

Laborreform verunsichert Praxen

Wer ist zuständig für die TSH- oder Kreatinin-Bestimmung? Seit der Laborreform ist ein Streit unter den Haus- und Fachärzten um Zuständigkeiten entbrannt, den manche Patienten zu spüren bekommen. mehr »

Illegaler Handel mit gestohlenen Krebsarzneien?

Erst kürzlich wurde ein Bottroper Apotheker wegen des Panschens von Krebsmitteln verurteilt, nun droht ein neuer Zyto-Skandal: Aus griechischen Kliniken entwendete Medikamente sollen unter Beteiligung eines deutschen Pharmaunternehmens weiterverkauft worden sein. mehr »

Valsartan-Ersatzrezept unbedingt dokumentieren!

Valsartan-Rezepte sollten derzeit nur als Wirkstoffverordnung ausgestellt werden. Die Apotheker wissen am ehesten, welche Hersteller Unbedenklichkeit signalisiert haben. mehr »

Dies war Ötzis letzte Mahlzeit

Ötzi ist so gut untersucht wie kaum ein Mordopfer der Neuzeit. Nun haben Forscher den Mageninhalt analysiert - und schließen damit auf die Ernährung der Menschen vor 5300 Jahren. mehr »

Schlafstörung ist oft ein Alarmsignal

Ein besonders schlechter Schlaf oder auch Schlaflosigkeit sind häufig Anzeichen für sich anbahnende neurologische Krankheiten, so die European Academy of Neurology. Ihre Fallbeispiele zeigen, worauf Ärzte achten sollten. mehr »

Hitze bringt das Gehirn durcheinander

Wir denken langsamer, wenn unser Gehirn überhitzt ist, sagt eine Studie aus. Doch das gilt vorerst nur am Morgen. mehr »