Ärzte Zeitung online, 18.09.2017

Woche der Wiederbelebung

Notfall-Tipps für Laien

FRANKFURT A. M. Rund 70.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland an plötzlichem Herzstillstand, 65.000 von ihnen, weil Ersthelfer, meist medizinische Laien, nur unzureichend reanimieren oder aus Angst vor Fehlern nichts tun. Hinzu kommt eine niedrige Ersthelferquote von 30 Prozent, erinnert die Deutsche Herzstiftung aus Anlass der Woche der Wiederbelebung.

Dabei sinke bei einem Herzstillstand ohne Wiederbelebungsmaßnahmen die Überlebenswahrscheinlichkeit pro Minute um 10 Prozent. Die Deutsche Herzstiftung e. V. bietet daher den kostenlosen Ratgeber "Was tun im Notfall?" an. (eb)

Der Ratgeber kann telefonisch bestellt werden unter 069-955128-400 oder per E-Mail: bestellung@herzstiftung.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »