Ärzte Zeitung, 14.09.2004

Was Männer und Frauen zur Weißglut bringt...

HAMBURG (ddp). Putzfaule Männer machen mehr als die Hälfte aller Frauen wütend. 56 Prozent geraten in Rage, wenn Machos im Haushalt keinen Finger krümmen, wie eine Gewis-Umfrage der Zeitschrift "Men's Health" unter 1245 Menschen, ergab.

Dafür treibt die Überzeugung, die Partnerin könne nicht mit Geld umgehen, 43 Prozent der Männer auf die Palme. Umgekehrt bringt diese Schwäche lediglich 31 Prozent der Frauen zur Weißglut. Am zweithäufigsten (45 Prozent) beschweren sich Frauen darüber, daß ihr Partner "nie richtig zuhört".

Nur 24 Prozent der Männer stört diese Angewohnheit. Einfallsloser Sex bringt sie da schon eher zum Kochen (39 Prozent, Frauen 28 Prozent).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »