Ärzte Zeitung, 19.04.2005

FUNDSACHE

Waghalsige Männer lassen Frauen kalt

Bungee-Jumping, rasante Fahrt in schnellen Autos, gefährliche Skateboard-Stunts - junge Männer gehen große Risiken vor allem deshalb ein, weil sie Frauen beeindrucken wollen. Das ist ein Ergebnis einer Studie aus den USA.

Das andere Ergebnis ist: Solch waghalsiges Verhalten lassen Frauen aber kalt. "Frauen ziehen vorsichtige Männer als Partner vor", so Dr. William Farthing von der University of Maine in Orono im Gespräch mit BBC online.

48 junge Männer und 52 junge Frauen und ihre jeweilige Einstellung zu risikoreichem Verhalten wurden für die Studie befragt und beobachtet. Waghalsige Aktionen von jungen Männern machen allerdings doch Eindruck - auf andere Männer.

Denn Männer umgeben sich gerne mit risikofreudigen Kumpels. Dieser Zuspruch erhöht dann wieder deren Status. Und damit sind sie doch am Ziel ihrer Wünsche: Denn ein hoher Status ist das, was Frauen am meisten bei Männern beeindruckt. (ug)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »