Ärzte Zeitung, 06.10.2005

Wenn’s muffelt, geht gar nichts

Körpergeruch verdirbt vielen Männern und Frauen die Lust auf Sex. Nach einer Umfrage der Frauenzeitschrift "Lisa" schreckt 81 Prozent der Frauen ein Partner ab, der sich gehen läßt und selten duscht.

Unter den Männern gaben 73 Prozent der Befragten an, daß mangelnde Körperhygiene der Partnerin ihre Lust tötet. Auch Kinder schmälern das Verlangen nach Erotik: 51 Prozent der Frauen und 42 Prozent der Männer lassen sich vom Nachwuchs, der nicht schlafen will oder jederzeit aufwachen kann, ihre Sexlaune verderben.

Einmütig lusttötend auf Männer und Frauen wirkt Streit (63 Prozent). Befragt wurden 494 repräsentativ ausgewählte Männer und Frauen zwischen 20 und 49 Jahren. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »