Ärzte Zeitung, 22.06.2006

WM-SPLITTER

WM-Notfallhilfe für zerstrittene Paare

Eine Fußball-WM-Notfallhilfe für zerstrittene Paare bieten zwei Therapeuten in Aachen an. Die Erfahrung zeige, daß Fußball-Großereignisse Konfliktstoff bieten, meint der Psychotherapeut Volker van den Boom.

Bei Frauen, die sich für Fußball nicht so sehr interessierten wie Männer, sei oft Eifersucht im Spiel. "Der Mann teilt seine Zeit mit Freunden, freut sich, jubelt und ärgert sich mit ihnen", sagte der Psychotherapeut. Nach Fußball-Großereignissen steige die Zahl der Paare, die zur Beratung in die Praxis kämen, sagte von den Boom. (dpa)

Spiele des Tages

16 Uhr: Ghana - USA
16 Uhr: Tschechien - Italien
21 Uhr: Kroatien - Australien
21 Uhr: Japan - Brasilien

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »