Ärzte Zeitung, 26.06.2006

Innere Werte für Jugendliche wichtiger als Figur

MÜNCHEN (dpa). Jungen und Mädchen finden beim anderen Geschlecht jeweils vor allem die "inneren Werte" anziehend.

Persönlichkeit, Selbstbewußtsein und Ausstrahlung stehen sowohl bei Jungen (92 Prozent) wie auch bei Mädchen (95) an erster Stelle. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Jugendzeitschrift "Yam!" gaben 88 Prozent der Jungen und 91 Prozent der Mädchen ferner an, wichtig sei für sie auch der Humor.

Erst an dritter Stelle kommt bei den Jungen (84 Prozent) die Figur eines Mädchens. 71 Prozent der Mädchen stehen auf Jungen mit einer guten Figur. Befragt wurden 500 Mädchen und Jungen zwischen 14 und 17 Jahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »