Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Aufsteh-Training kann alten Menschen helfen

CAMBRIDGE (ars). Bei Menschen über 90 ist die Gefahr, zu fallen und nicht mehr aufstehen zu können, unerwartet hoch, berichten Autoren einer prospektiven Studie. Im Verlauf eines Jahres kam es bei den 110 Teilnehmern zu 265 Stürzen, bei der Hälfte davon wurden sie auf dem Boden liegend vorgefunden.

Bei 80 Prozent der Unfälle waren die alten Menschen allein. Alarmgeräte wurden oft nicht genutzt. Zur Abhilfe fordern die Forscher aus Cambridge ein Aufsteh-Training (British Medical Journal 337, 2008, a2227).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »