Ärzte Zeitung, 20.02.2012

Medizinstudenten lernen Landarzt-Leben kennen

FRANKFURT/MAIN (ine). Medizinstudenten der Frankfurter Goethe-Universität können mehr Einblicke in die Arbeit von Landärzten bekommen. Möglich machen soll dies ein Landarzt-Praktikum. Beteiligt sind das Institut für Allgemeinmedizin, der Landkreis Fulda und das Gesundheitsnetz Osthessen.

Von den 180 Studenten, die im zehnten Semester eingeschrieben sind, haben 16 das Angebot eines zweiwöchigen Praktikums in einer Landarztpraxis angenommen. Bislang war ein solches Praktikum nur in Hausarzt-Praxen im Rhein-Main-Gebiet möglich.

"Wir waren überrascht vom Interesse", sagt Dr. Hans-Michael Schäfer vom Institut für Allgemeinmedizin. Schließlich müssten die angehenden Mediziner für das Praktikum lange Anfahrten in Kauf nehmen. Die meisten wissen, was sie tun: Dreiviertel der Studenten, die sich für das Praktikum gemeldet haben, sind selbst auf dem Land aufgewachsen.

Den Osten Hessens besser kennenlernen

Der Landkreis wird die Fahrtkosten übernehmen und die Übernachtungen organisieren. "Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist aus Landkreis-Sicht auf jeden Fall gegeben", so Schäfer.

In den kommenden Jahren gingen dort viele Ärzte in Pension. Nachfolger seien nicht in Sicht.

Ein Praktikum sei ideal, um den Osten Hessens kennen zu lernen. Zum Rundum-Paket gehörten deshalb auch Freizeitangebote wie Gleitschirmflüge, Wander- und Klettertouren oder Rafting.

Entwickelt wurde die Idee des Landarzt-Praktikums vom Institut für Allgemeinmedizin und dem Ersten Kreisbeigeordneten Heiko Wingenfeld (CDU) in Fulda.

Mehr als 20 freie Plätze

Das Gesundheitsnetz Osthessen, ein Zusammenschluss von Haus- und Fachärzten, hat Praxischefs vermittelt, die Erfahrungen in der Weiterbildung haben und den Studenten ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten bieten. "Es gibt insgesamt mehr als 20 freie Plätze", sagt Schäfer.

Das Praktikum in den Landarztpraxen wird auch in den nächsten Semestern an der Goethe-Uni angeboten. Medizinstudenten im dritten Semester sollen zudem im Wintersemester die Möglichkeit haben, als Wahlpflichtfach in einer Landarztpraxis ein Praktikum zu machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Angst vor Stürzen sorgt für Verzicht auf Antikoagulans

Ein erhöhtes Sturzrisiko ist noch immer der häufigste Grund, auf eine orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern zu verzichten. mehr »

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

15:47Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt jetzt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Warum der Zuckersirup zum dicken Problem werden könnte

Seit Anfang Oktober gibt es in der EU keine Quotenregelung mehr für die aus Mais, Getreide oder Kartoffeln gewonnene Isoglukose. Experten befürchten eine Zunahme von Übergewicht und Diabetes. mehr »