Ärzte Zeitung, 17.08.2016

Vätersprechstunde

Idee zur Prävention ausgezeichnet

HEIDELBERG. Die Allgemeinmediziner Mark Schäfer und Henrik Lamers haben ein Rezept gegen Präventionsmuffel entwickelt. Mit einer Vätersprechstunde führen sie junge Männer an Vorsorgeuntersuchungen heran. Beim Check-up findet eine Ganzkörperuntersuchung statt - kontrolliert wird unter anderem das Blutbild.

Das Programm haben die Ärzte bereits seit drei Jahren im Angebot. Bilanz: Problemen mit Blutdruck oder Blutzucker könne in der Praxis besser vorgegriffen werden. Mit der Idee erzielten die Mediziner sogar den dritten Platz beim Wettbewerb "Die innovative Arztpraxis 2015", den die Verlagsgruppe Springer Medizin, zu der auch die "Ärzte Zeitung" gehört, zusammen mit UCB Innere Medizin ausgelobt hatte. (eb)

Topics
Schlagworte
Allgemeinmedizin (27368)
Organisationen
UCB (324)
Krankheiten
Diabetes mellitus (8608)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

"Die Haltung der Kassen ist irrational"

Die Vertragsärzte kauen schwer am schwachen Ergebnis der Honorarverhandlungen für 2018. Es sei fraglich, ob der aktuelle Mechanismus auf Dauer ein geeignetes Preisfindungsinstrument sei, so KBV-Chef Dr. Andreas Gassen. mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »