1.  Typ-2-Diabetes: Bei Antidiabetika geht Sicherheit vor Wirksamkeit

[16.08.2017] Neue Therapiestrategien für Patienten mit Typ-2-Diabetes erweitern die Optionen für eine individualisierte Therapie.  mehr»

2.  Epidemie: 5000 neue Cholera-Infektionen pro Tag

[14.08.2017] Im Jemen ist der 500.000. Verdachtsfall auf Cholera dieses Jahr aufgetreten, fast 2000 Menschen sind seit Ausbruch der Infektion Ende April an ihr gestorben, teilt die Weltgesundheitsorganisation WHO mi  mehr»

3.  Zucker-Verzicht: Dick trotz Süßstoff

[14.08.2017] Nach Resultaten kontrollierter Studien lässt sich mit Süßstoffen nur wenig bis gar nicht abnehmen. Beobachtungsstudien deuten sogar auf eine Gewichtszunahme hin.  mehr»

4.  Arbeits- und Schulunfälle: Tetanus: BG zahlt nun auch Kombi-Impfstoff

[10.08.2017] Für Durchgangsärzte gibt es eine wichtige Neuerung in Sachen Tetanusimpfung: Der Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) empfehle in einem aktuellen Schreiben nach A  mehr»

5.  Bewegung: Nur jeder zweite bewegt sich mehr als 20 Minuten am Tag

[07.08.2017] Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt 150 aktive Minuten in der Woche. Das zu erreichen ist für viel zu schwer.  mehr»

6.  Schwangerschaft: Wie Entzündungen auf Babys Gehirn wirken

[07.08.2017] Erhöhte Entzündungswerte während der Schwangerschaft können Veränderungen im Gehirn des Ungeborenen entstehen lassen. Dies könnte auch das Risiko für spätere psychiatrische Erkrankungen erhöhen.  mehr»

7.  Sozialmedizin: Neuer Vordruck für Nachsorge

[07.08.2017] Das neue Verordnungsformular zur sozialmedizinischen Nachsorge räumt der Darstellung eines Gesundheitsproblems mehr Platz ein.  mehr»

8.  Studie mit Minocyclin: Antibiotikum bremst MS-Erkrankung

[04.08.2017] Minocyclin verzögert möglicherweise den Ausbruch von Multipler Sklerose (MS). In einer Studie erkrankten unter dem Antibiotikum sechs Monate nach einem ersten Schub halb so viele Patienten an MS wie unter Placebo. Der Effekt hielt allerdings nicht an.  mehr»

9.  Früherkennung: Vier Fragen entlarven Darmkrebsrisiko

[04.08.2017] Wer Verwandte ersten Grades hat, die an Darmkrebs erkrankt sind oder waren, hat ein erhöhtes Risiko, ebenfalls daran zu erkranken. Der Hausarztbesuch ist eine gute Gelegenheit, diese Menschen zu erkennen und ihnen risikoadaptiert Früherkennungsmaßnahmen anzubieten.  mehr»

10.  Studie: Steroide fördern schwere Infektionen bei Nierenkranken

[03.08.2017] Erhalten Patienten mit einer IgA-Nephropathie Steroide, schadet dies am Ende mehr, als es nutzt. Denn die Gefahr für schwere Infektionen nimmt deutlich zu, warnen Nephrologen aufgrund aktueller Daten.  mehr»