51.  Lucentis®: Jetzt zugelassen für alle Formen der CNV

[12.12.2016] Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Lucentis® (Ranibizumab) erweitert, teilt das Unternehmen Novartis mit.  mehr»

52.  Klinik-Marketing: Kostenloser Augencheck geht gar nicht

[12.12.2016] Ärzte dürfen handelsübliche Zuwendungen geben. Eingangsuntersuchungen für einen operativen Eingriff gehören nicht dazu.  mehr»

53.  Seniorenheime: Erkrankungen der Augen oft unbehandelt

[01.12.2016] Mehr als die Hälfte der Bewohner in Heimen leidet an Sehstörungen, zeigt eine Studie.  mehr»

54.  Augenkrankheiten: Wie gut ist die Versorgung in Pflegeheimen?

[30.11.2016] Das Projekt OVIS untersucht, wie gut die ophthalmologische Versorgung in Seniorenheimen ist. Heute stellt die Stiftung Auge die Ergebnisse vor.  mehr»

55.  Augenärzte: Studie zeigt Defizite in Pflegeheimen

[21.11.2016] Augenärztliche Versorgung kommt bei Menschen in Pflege- und Seniorenheimen oft nicht an. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie OVIS der Stiftung Auge.  mehr»

56.  Stammzellen: Raus aus dem Labor, rein in die Praxis

[16.11.2016] Als sich vor zehn Jahren erstmals Stammzellen aus Körperzellen herstellen ließen, wurde weltweit ein Forschungs-Boom ausgelöst. Jetzt gibt es eine erste Therapie-Studie.  mehr»

57.  Ranibizumab: Erweiterung der Zulassung in Sicht

[04.11.2016] Der CHMP-Ausschuss empfiehlt die Erweiterung der Zulassung von Lucentis® (Ranibizumab), meldet das Unternehmen Novartis.  mehr»

58.  Schlaue Brillenträger: Macht Intelligenz kurzsichtig?

[03.11.2016] Mainzer Forscher haben bewiesen: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Kurzsichtigkeit und Intelligenz - jedoch nur indirekt. Macht Myopie intelligent oder Intelligenz kurzsichtig?  mehr»

59.  Komplikation: Diabetes geht schon sehr früh auf die Augen

[24.10.2016] Jeder achte Patient mit Typ-2-Diabetes, der bei einem allgemeinen Screening entdeckt wird, hat bereits eine diabetische Retinopathie.  mehr»

60.  Sahne stört Sehvermögen: Was Ärzte mit High-Tech-Kameras im Auge beobachten

[19.10.2016] Nirgends können Ärzte kleine Gefäße so gut beobachten wie im Auge. Das lässt sich zur Diagnose vaskulärer Störungen nutzen und für aufschlussreiche Experimente: zum Beispiel mit Sahne oder Eiswasser.  mehr»