1.  Qualitätsverluste: Kinderchirurgische Fachgesellschaft schlägt Alarm

[07.12.2017] Weniger kann mehr sein. Chirurgenverbände fordern eine Konzentration der Kinderchirurgie in Referenzzentren.  mehr»

2.  Qualitätssicherung: Chirurgen fordern höhere Mindestmengen als der GBA

[05.12.2017] Die Chirurgen preschen bei der Qualitätssicherung in Krankenhäusern vor. Eine ihrer Forderungen lautet: höhere Op-Mindestmengen.  mehr»

3.  Schönheits-OP: Mehr Männer denn je helfen nach

[01.12.2017] Für Männer sind Verschönerungen per Op-Messer längst kein Tabu mehr. Besonders ein Eingriff ist aktuell sehr gefragt.  mehr»

4.  Chirurgie: Zeitkritisch wie Schlaganfall Bei Hüftfraktur schnell operieren!

[01.12.2017] Die Prognose alter Patienten mit Hüftfraktur verschlechtert sich mit der Wartezeit bis zur Operation. Eine unbedenkliche Zeitspanne gibt es offenbar nicht.  mehr»

5.  Chirurgen: Mindestmengen sind kein Allheilmittel

[30.11.2017] Mindestmengen sind kein Allheilmittel für Schwächen des Gesundheitssystems. Diese Auffassung vertritt der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC). Zwar spricht sich der BDC für Spezialisierung innerhalb der Chirurgie aus.  mehr»

6.  Endoprothetik: Kaputte Hüfte mit 50 - Wie wird operiert?

[27.11.2017] Brauchen unter 60-Jährige ein künstliches Hüftgelenk, raten Experten heute wenn immer möglich zu minimalinvasiver Operation und dem Einsatz einer nicht zementierten Kurz- oder Geradschaftprothese.  mehr»

7.  China: Kopftransplantation wird nicht erlaubt

[27.11.2017] Die von dem italienischen Neurochirurgen Sergio Canavero in China geplante Kopftransplantation ist laut einem führenden chinesischen Gesundheitsbeamten verboten.  mehr»

8.  Umstritten: Erste Kopftransplantation Ruhm oder Patientenwohl im Blick?

[24.11.2017] Sergio Canavero will der erste sein, der mit der Transplantation eines Menschenkopfes in die Geschichtsbücher eingeht. Fachkollegen sind wenig begeistert selbst sein engster Partner bremst, wo er kann.  mehr»

9.  Op-Mindestmengen: Qualität mit Konsequenz

[24.11.2017] Die Zahlen sind beeindruckend. Bei hoch komplexen onkologischen Operationen müssten in Deutschland rechnerisch jährlich knapp 600 Menschen weniger sterben.  mehr»

10.  Qualitätsmonitor: Kontra Gelegenheitschirurgie AOK fordert mehr Zentren

[24.11.2017] Operationsergebnisse in der Onkologie sind auch von der Fallzahl abhängig, legen aktuelle Studienergebnisse nahe. Die Lobby der Krankenhäuser ist skeptisch.  mehr»