Ärzte Zeitung, 19.03.2004

Merkmalvergleich erhöht Erfolge bei Korneaübertragung

DÜSSELDORF (dpa). Die Molekulargenetik sorgt für mehr Sicherheit bei Korneatransplantationen. Mit dem Vergleich der Gewebemerkmale von Spender und Empfänger (HLA-Matching), wie es bei anderen Organtransplantationen üblich sei, habe sich auch bei Hornhautübertragungen die Situation "dramatisch" verbessert, so Direktor der Universität Freiburg, Professor Thomas Reinhard.

In Deutschland bekommen jährlich bis zu 4000 Patienten eine Spenderhornhaut, sagte Reinhard zu Beginn der Augenärztlichen Akademie Deutschland in Düsseldorf. In der Vergangenheit verliefen ohne Abgleich der Merkmale 76 von 100 Hornhauttransplantationen ohne Komplikationen. Mit HLA-Matching sei die Quote der erfolgreichen Transplantationen auf 91 gestiegen, so Reinhard. Auch die Wartezeit auf eine genetisch verträgliche Spender- Hornhaut sei mit 100 bis 500 Tagen "für die meisten Patienten noch akzeptabel".

Obwohl auch in Deutschland genügend Menschen zur Hornhautspende nach ihrem Tod bereit seien, komme die Hälfte der benötigten Hornhäute aus den USA und den Niederlanden, so der Augenarzt. Ursache sei, daß die notwendige teuere Logistik vor den Transplantationen nicht in den Kostenrechnungen der Kassen vorgesehen sei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »