Ärzte Zeitung, 30.06.2005

56jähriger hat seit über 1000 Tagen ein Kunstherz

BERLIN (dpa). Weltrekord für Berliner Kunstherz: Seit mehr als 1000 Tagen läßt die Unterstützungspumpe Incor das Blut im Körper des 56jährigen Uwe Magdeburg aus Cottbus zirkulieren.

"Das ist für uns in mancherlei Hinsicht ein besonderer Tag", sagte Professor Roland Hetzer, Ärztlicher Direktor des Deutschen Herzzentrums in Berlin. Denn das System der Berlin Heart AG pumpt das Blut nicht pulsierend, sondern kontinuierlich durch den Körper. Anders als von manchen Kollegen erwartet, habe sich nun gezeigt, daß der Organismus auch dauerhaft ohne Pulsschlag auskomme.

Das zwölf Zentimeter lange und drei Zentimeter dicke Unterstützungssystem, das von einem externen Akku mit Energie versorgt wird, wurde in Europa bisher 198 mal transplantiert. Für die USA hat es noch keine Zulassung.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »