Ärzte Zeitung, 04.12.2008

"The Future of Sutures": Preisträger gekürt

MELSUNGEN (eb). Preisträger des Ideenwettbewerbes "The Future of Sutures", initiiert von B. Braun Melsungen, sind Sven Oberhoffner vom Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf und Dr. Sonja Gillen vom Klinikum rechts der Isar in München.

Sie erhalten jeweils den mit 5000 Euro dotierten nationalen Hauptpreis. Oberhoffners Idee sieht vor, Fäden mit einer quellfähigen Substanz als Mantel zu verwenden, um das Problem der Stichkanalblutung zu lösen. Gillen hat eine Idee entwickelt, den Wundverschluss im Bereich der endoluminalen Endoskopie mit Nieten zu verbessern.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »