Ärzte Zeitung online, 09.04.2010

Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt

LONDON (dpa). Ein siamesisches Zwillingspaar aus Irland ist in einer Londoner Klinik erfolgreich getrennt worden. Die beiden Jungen, die im vergangenen Dezember auf die Welt gekommen waren, überstanden die Operation unbeschadet.

Die Zwillinge waren an der Brust zusammengewachsen, teilten sich aber anders als erwartet keine wichtigen Organe. Die Kleinen mussten zunächst auf der Intensivstation bleiben, wie die Ärzte mitteilten. Die Operation dauerte 14 Stunden, zwanzig Mitarbeiter waren daran beteiligt und arbeiteten in Schichten, hieß es aus dem Krankenhaus, das als Fachklinik für die Trennung siamesischer Zwillinge gilt. "Heute scheint die Sonne für unsere kleinen Kämpfer, die die Schlacht ihres Lebens gewonnen haben", sagte die Mutter der Zwillinge. Die irische Familie hat zwei weitere Kinder und lebt in der Nähe der Stadt Cork. Dort war eigens eine Spendenaktion organisiert worden, um die Operation zu ermöglichen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Ärztenetze sollen Arztsitze erwerben können

Die Gesundheitsminister wollen Ärztenetze stärken. Keine Mehrheit auf ihrer Konferenz fand der Vorschlag, die Budgets in der vertragsärztlichen Versorgung abzuschaffen. mehr »

Das Kassenpolster wächst und wächst

Die Kassen der Krankenkassen füllen sich weiter: Im ersten Quartal 2018 steht ein Überschuss von über 400 Millionen Euro zu Buche. Zudem fällt das Jahresergebnis für 2017 viel besser aus als gedacht. mehr »