1.  Neue Studien laufen: Nutzen von Sport gegen Depressionen umstritten

[14.11.2017] Kann man Depressionen buchstäblich davonlaufen? Die Evidenz dazu ist recht widersprüchlich. Neue Studien sollen jetzt für mehr Klarheit sorgen.  mehr»

2.  Alkoholismus: Zu viel Bier bringt den Elektrolythaushalt durcheinander

[14.11.2017] Bei Alkoholikern in der Notaufnahme ist eine routinemäßige Überprüfung der Elektrolyte sinnvoll: Jeder Zwanzigste hat eine Hyponatriämie.  mehr»

3.  Niereninsuffizienz: Entscheidungshilfen zu Dialyse im Alter

[13.11.2017] Wenn es um die Dialyse im Alter geht, stellt sich die Frage: Wer darf, wer soll noch an die Dialyse gehen? Der Entscheidungsprozess für die geeignete Therapieoption ist außerordentlich kritisch, den Patienten sollten alle Optionen so dargelegt werden, dass sie auch verstanden werden.  mehr»

4.  Mögliche Früherkennung: Ist schlechter Schlaf eine Ursache für Alzheimer?

[13.11.2017] Eine neue Studie deutet darauf hin, dass Alzheimer mit schlechtem Schlaf zusammenhängt. Ärzte könnten die Krankheit früh erkennen, wenn sie bestimmte Biomarker messen.  mehr»

5.  Schilddrüse im Alter: Stark erniedrigter TSH-Wert ist ein Warnsignal

[09.11.2017] Stark erniedrigte TSH-Werte sind gerade im höheren Alter alles andere als erstrebenswert: Es steigt nicht nur die Gefahr für Vorhofflimmern, sondern auch für strukturelle Myokardveränderungen.  mehr»

6.  S3-Leitlinie Multimorbidität: Orientierungshilfe für Hausärzte ab Ende November

[07.11.2017] Multimorbide Patienten sind Alltag in Hausarztpraxen. In der Leitlinien-Welt wurde dies aber bislang kaum bedacht. Die DEGAM will nun Abhilfe schaffen.  mehr»

7.  Pharmakotherapie: Was tun gegen ein Zuviel an Medikamenten?

[06.11.2017] Wie grenzt man umfangreiche Medikationslisten bei hochbetagten Patienten ein? Geriater Dr. Andrej Zeyfang und seine Kollegen wenden das FORTA-Konzept an.  mehr»

8.  Studie: Die heute 65-Jährigen sind fitter als ihre Vorgänger

[26.10.2017] Wer heute Mitte 60 ist, fühlt sich nicht nur jünger, sondern weist in der Regel auch einen besseren Gesamtgesundheitszustand auf als Gleichaltrige noch vor zwanzig Jahren hinzu kommt eine größere Lebenszufriedenheit.  mehr»

9.  Bei Senioren: Nach einem Sturz grundsätzlich ein Kopf-CT?

[20.10.2017] Ein Kopf-CT sollte bei Senioren nach einem Sturz auch dann durchgeführt werden, wenn keine nennenswerte Bewusstseinsstörung vorliegt und die Patienten hämodynamisch stabil sind.  mehr»

10.  Hinweise oft vom Kranken: Demenz oder Depressionen?

[20.10.2017] Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor.  mehr»