1.  Folgen für die Psyche: Suizidgefahr – Warnhinweis für hormonelle Verhütung

[21.01.2019] Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden.  mehr»

2.  Grippe-Schutz: Impfen der Schwangeren schützt auch das Kind

[21.01.2019] Schwangere gegen Grippe zu impfen lohnt sich. Eine prospektive Studie belegt jetzt die Effektivität der Impfung vor und während der Schwangerschaft sowie postpartal, was den Schutz des Kindes betrifft.  mehr»

3.  Kommentar zur Mammografie: Fehlalarm mit Warnfunktion

[21.01.2019] Es gehört zu den Schattenseiten des Mammografie-Screenings: Viele Frauen werden mit der Angst konfrontiert, an Brustkrebs erkrankt zu sein, obwohl sie keinen Krebs haben.  mehr»

4.  Screening: Risiko für Brustkrebs trotz falsch-positivem Befund langfristig erhöht

[21.01.2019] Auch wenn sich ein auffälliger Befund beim Mammografie-Screening als Fehlalarm erweist, ist das Risiko für ein Mammakarzinom dauerhaft höher als nach Normalbefund. Das gilt besonders bei wiederholt falsch-positivem Ergebnis.  mehr»

5.  Paragraf 219a: Regierung liegen keine Daten vor

[17.01.2019] Der Fall der Gießener Ärztin, die auf ihrer Website über Schwangerschaftsabbrüche informiert hatte und dafür verurteilt wurde, hat für viel Wirbel geso  mehr»

6.  Versorgung: Trotz Beratung nehmen Schwangere oft übermäßig zu

[16.01.2019] Zwar motiviert eine intensive Beratung viele Schwangere zu einem gesünderen Lebensstil. Dennoch nehmen sie häufig übermäßig zu, wie Münchner Forscher herausgefunden haben.  mehr»

7.  PID als als Kassenleistung?: Heute ist der Gesundheitsausschuss beim TSVG am Zug

[16.01.2019] Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) der Koalition entwickelt sich fortlaufend weiter. Neu im Regelungswerk ist der Vorschlag, die Behandlungskosten für die Präimplantationsdiagnostik (PID) als Kassenleistung zu implementieren.  mehr»

8.  Unerfüllter Kinderwunsch: Künstliche Befruchtung erhöht Geburtsrisiken nicht

[15.01.2019] Anders als bisher geglaubt, erhöht eine künstliche Befruchtung nicht das Risiko einer Frühgeburt oder von niedrigem Geburtsgewicht. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor.  mehr»

9.  Hebammenstudium: Sächsische Grüne kritisieren Gesundheitsministerin Klepsch

[15.01.2019] Die sächsischen Grünen kritisieren Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) wegen mangelnder Vorbereitungen für einen Studiengang für Hebammen  mehr»

10.  Paragraf 219a: Amtsgericht Kassel wartet auf den Gesetzgeber

[14.01.2019] Im Strafprozess gegen zwei Frauenärztinnen wegen unzulässiger „Werbung“ für Schwangerschaftsabbrüche will das Amtsgericht Kassel „die diesbezügliche legislative Entwicklung abwarten“.  mehr»