Ärzte Zeitung, 28.04.2005

Alles Jungen: Leihmutter bringt Fünflinge zur Welt

PHOENIX (dpa). Eine Leihmutter hat in den USA Fünflinge für eine andere Familie zur Welt gebracht. Einer der fünf Jungen wurde mit einem Herzfehler geboren, doch gehe es ihm besser als erwartet, sagten Ärzte am Kinderkrankenhaus in Phoenix (Bundesstaat Arizona). Ob der kleine Javier in den nächsten Tagen operiert wird, werde nach weiteren Tests entschieden.

Enrique, Jorge, Gabriel, Javier und Victor wurden innerhalb von fünf Minuten per Kaiserschnitt geboren. Sie kamen sieben Wochen vor dem eigentlichen Geburtstermin zur Welt und wogen zwischen 1600 und knapp 1800 Gramm.

Der Leihmutter Teresa Anderson (25) gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte der betreuende Arzt John Elliott. Die biologischen Eltern Luisa Gonzalez und Enrique Moreno zeigten sich überglücklich. Anderson habe ihnen den Traum ihres Lebens erfüllt.

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5783)
Organisationen
Phoenix (123)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Alternativszenario voller Sprengkraft

Bei einem Modellprojekt in Baden-Württemberg ist die sektorenübergreifende Versorgung durchgespielt worden. Der Abschlussbericht enthält Empfehlungen, die es in sich haben - und das Konfliktpotenzial deutlich machen. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »