Ärzte Zeitung, 25.10.2005

TIP

Alltagstips für einen festen Beckenboden

Patienten mit Harninkontinenz, vor allem Frauen ab 40, haben oft auch eine geschwächte Beckenbodenmuskulatur. Bereits einfache Tips können aber helfen, das Problem zu lindern.

Raten Sie daher betroffenen Patienten, zum Beispiel beim Heben von Gegenständen immer in die Knie zu gehen und den Gegenstand möglichst nahe am Körper zu halten.

Beim Husten und Niesen - Situationen, in denen besonders oft unfreiwillig Urin abgeht - hilft es außerdem, den Kopf über die Schulter zu drehen. So läßt sich vermeiden, daß der Oberkörper automatisch vornüber schnellt und der ohnehin schon große Druck im Bauchraum und auf die Beckenbodenmuskulatur verstärkt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Viele Gesundheitspolitiker verteidigen ihr Mandat

Die Großwetterlage hat sich verändert. Doch viele Fachpolitiker schaffen den Wiedereinzug ins Parlament. mehr »

Das Trauma nach der Loveparade

Das tödliche Gedränge bei der Loveparade im Sommer 2010 in Duisburg: Im ARD-Film "Das Leben danach" geht es um die Auswirkungen auf die traumatisierten Überlebenden. mehr »