Ärzte Zeitung, 27.05.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Welche Arzneien Schwangere nehmen dürfen

Darf ich das Medikament in der Schwangerschaft überhaupt einnehmen - mit dieser Frage sind Ärzte und Apotheker häufig konfrontiert. Kompetente Auskunft geben die Autoren von "Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit". Zum siebten Mal ist das Nachschlagewerk für den Alltag nun schon erschienen.

Das Lehrbuch soll helfen, für eine Patientin und ihr Ungeborenes eine realistische Risikoabschätzung vorzunehmen. Ziel der Autoren ist zudem, Schwangeren und stillenden Müttern die Angst vor einer medikamentösen Therapie zu nehmen.

Kollegen, die Irritationen beim Lesen von Beipackzetteln oder der Roten Liste vermeiden wollen, werden in dem Standardwerk zuverlässige Antworten finden. (cin)

Christof Schaefer, Horst Spielmann, Klaus Vetter: Arzneiverordnung in Schwangerschaft und Stillzeit, Elsevier Verlag, 7. Auflage 2006. 750 Seiten, 69,95 Euro, ISBN: 978 34 37 21 33 28

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5560)
Organisationen
Elsevier (28)
Krankheiten
Schwangerschaftsprobleme (2442)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »