Ärzte Zeitung online, 04.09.2008

Nach künstlicher Befruchtung: 59 Jahre alte Frau aus Paris erwartet Drillinge

PARIS (dpa). Eine 59 Jahre alte Pariserin erwartet in den kommenden Tagen die Geburt von Drillingen. Die aus Vietnam stammende Frau habe in ihrer Heimat eine künstliche Befruchtung vornehmen lassen, berichtet die Zeitung "Le Parisien".

Obwohl in Vietnam eine künstliche Befruchtung bei Frauen über 45 Jahren verboten sei, habe sich eine Privatklinik möglicherweise nicht an die Vorschriften gehalten. Die mit einem deutlich jüngeren Mann verheiratete Frau wird in Paris von einer Spezialklinik für Risikoschwangerschaften betreut.

Bisher habe die 59-Jährige keine großen Komplikationen während ihrer Schwangerschaft gehabt, erfuhr die Zeitung von Angehörigen.

Bislang habe in Frankreich noch keine so alte Frau Drillinge zur Welt gebracht, berichtet die Zeitung. Nach Experteneinschätzung sei die Geburt von Drillingen bereits für eine junge Frau eine Strapaze, jegliche Schwangerschaft ab 45 Jahren sei mit erheblichen Risiken für Mutter und Kind verbunden.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Deutlicher HIV-Anstieg in fast 50 Ländern

In fast 50 Ländern steigt die Zahl der HIV-Neuinfektionen – in manchen drastisch. Auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam beraten Experten in dieser Woche, wie sich der Trend aufhalten lässt. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »