Ärzte Zeitung online, 27.10.2008

Mutter der Sechslinge soll schon eine Tochter haben

BERLIN (dpa). Die Mutter der in der Berliner Charité geborenen Sechslinge soll bereits eine Tochter haben. Dies berichtet die Zeitschrift "Focus" (Montag). Die Frau solle 24 Jahre alt sein. Nähere Auskünfte gibt es nach Angaben des Magazins nicht.

Die Klinik hat sich bisher über die Eltern der Sechslinge nicht geäußert und dies mit deren Wunsch auf Anonymität begründet. Auch zum Zustand der sechs Kinder, vier Mädchen und zwei Jungen, bewahrt die Charité auf Wunsch der Eltern Stillschweigen. Die bei der Geburt am 16. Oktober nur zwischen 800 und 900 Gramm schweren Winzlinge liegen in Brutkästen und werden künstlich ernährt.

Weitere Artikel zu den Sechslingen auf der "Ärzte Zeitung online"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »