Ärzte Zeitung online, 17.03.2010

Therapiezentrum für Patienten mit angeborenen Immundefekten eröffnet

FREIBURG (eb). Die amerikanische Jeffrey Modell Foundation (JMF) hat zusammen mit dem Centrum für Chronische Immundefizienz (CCI) der Uniklinik Freiburg ein neues Therapiezentrum für Patienten mit einer angeborenen Abwehrschwäche eröffnet.

Weltweit gibt es bisher nur 72 dieser Zentren. Die JMF hat es sich zum Ziel gesetzt, Diagnostik und Therapie für Patienten mit angeborenen Immundefekten weltweit zu verbessern.

"Die nun beschlossene Kooperation zwischen der Jeffrey Modell Foundation und dem CCI wird die Behandlungsmöglichkeiten für betroffene Patienten weiter verbessern", so Professor Hans-Hartmut Peter, Klinischer Direktor des CCI. Die Jeffrey Modell Foundation wurde 1987 von Vicki und Fred Modell im Andenken an ihren Sohn Jeffrey ins Leben gerufen. Jeffrey Modell verstarb im Alter von nur 15 Jahren an den Folgen eines angeborenen Immundefekts.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Centrums für Chronische Immundefizienz

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »