Ärzte Zeitung, 18.10.2016

Polytrauma

Neue S3-Leitlinie erschienen

BERLIN. Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) hat gemeinsam mit 20 Fachgesellschaften die S3-Leitlinie Polytrauma / Schwerverletzten-Behandlung überarbeitet und neu herausgegeben.

Die neue Leitlinie dokumentiert aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Versorgung Schwerverletzter am Unfallort, im Schockraum und im OP, heißt es in einer Mitteilung der DGU im Vorfeld des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (25. bis 28. Oktober, Berlin).

Handlungsempfehlungen biete die Leitlinie unter anderem bei Schädel-Hirn-Trauma, Wirbelsäulen-, Extremitäten- und urologischen Verletzungen. (eb)

Die Leitlinie kann abgerufen werden unter www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/012-019.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »