1.  Assoziation entdeckt: Schützt gesunde Ernährung vor Nierenschwäche?

[02.10.2019] Die richtige Ernährung scheint nicht erst dann eine Rolle zu spielen, wenn schon eine Niereninsuffizienz besteht. Sie kann möglicherweise auch dazu beitragen, dass die Nieren gar nicht erst Schaden nehmen.  mehr»

2.  Niereninsuffizienz: Bessere PTH-Kontrolle mit Etelcalcetid

[25.09.2019] Etelcalcetid ist noch wirksamer als Cinacalcet und entlastet dialysepflichtige Patienten durch die intravenöse Applikation im Hinblick auf die einzunehmende Tablettenmenge. Die Therapie ist auch im Langzeitverlauf wirksam und sicher.  mehr»

3.  Bei Kindern: Harnwegsinfektionen erhöhen Gefahr für Nierenvernarbung

[06.09.2019] Bereits nach zwei Harnwegsinfektionen steigt bei Kindern das Risiko der Nierenvernarbung drastisch. Nach einer einzigen Infektion lag sie in einer US-Studie deutlich niedriger als in bisherigen Studien.  mehr»

4.  Antikoagulation: Vorteile für NOAK auch bei Nierenkranken

[06.08.2019] Bei chronischer Niereninsuffizienz im Frühstadium sind NOAK zur Antikoagulation oft die bessere Wahl: Thromboembolien und Hirnblutungen treten seltener auf als mit VKA.  mehr»

5.  Diagnostik: Wie Tattoos Unstimmiges im Körper erkennen

[05.08.2019] Tattoos könnten in Zukunft auch diagnostisch interessant werden. Forscher haben eine Farbe entwickelt, mit der Tattoos auf Veränderungen in der Gewebsflüssigkeit reagieren.  mehr»

6.  Phase-I-Studie: Erster Erfolg für Impfung gegen MERS-CoV

[30.07.2019] Eine Impfung gegen das MERS-Coronavirus hat sich in einer Phase-I-Studie als sicher erwiesen (Lancet Infect Dis 2019; online 24. Juli).  mehr»

7.  Klug entscheiden-Empfehlung: Bei Nierenkranken das Herz im Blick behalten!

[29.07.2019] Experten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) raten dazu, Patienten mit fortgeschrittenen chronischen Nierenerkrankungen gezielt auf zusätzliche kardiologische Erkrankungen zu untersuchen.  mehr»

8.  Viel Oxalat im Urin : Gefahr für die Niere?

[19.06.2019] Patienten mit vermehrter Oxalatausscheidung scheinen einer US-Studie zufolge ein erhöhtes Risiko für die Progression einer chronischen Niereninsuffizienz und ein terminales Nierenversagen zu haben.  mehr»

9.  MVZ in der Nephrologie: Das TSVG bremst Konzerne nicht – bilden Netze ein Gegengewicht?

[18.06.2019] Immer häufiger verkaufen niedergelassene Nephrologen ihre Praxen an kapitalstarke Anbieter. Die Risiken hat der Gesetzgeber erkannt, die Reaktion im Terminservicegesetz (TSVG) fällt zurückhaltend aus.  mehr»

10.  Nierenversagen: Dialyse über das Peritoneum bringt Vorteile

[13.06.2019] BAD MERGENTHEIM. In Deutschland leiden etwa 80.000 Patienten an dialysepflichtigem Nierenversagen, und ihre Zahl steigt. Von den drei Therapieoptionen sei die Peritonealdialyse (PD) mit 4-5 Prozent die am seltensten eingesetzte, so Professor Ferruh Artunc, Uniklinik Tübingen.  mehr»