91.  Risikofaktoren: Was schützt die Niere vor dem Verfall?

[27.09.2016] Wer bei chronischer Niereninsuffizienz die Progression der Nierenschäden bremsen möchte, muss dem Patienten eine Therapie-Cuvée kredenzen.  mehr»

92.  Dialyse: Wenn das Jucken unerträglich wird

[21.09.2016] Viele Patienten, die aufgrund von Nierenversagen regelmäßig eine Hämodialyse erhalten, leiden unter Pruritus. Die Hauterkrankung beeinträchtigt die Lebensqualität der Betroffenen deutlich, wie eine Studie jetzt ergeben hat.  mehr»

93.  Genehmigung der EU-Kommission: Verkürzte Therapiedauer bei Abbvie-Kombi

[05.09.2016] Die EU-Kommission hat eine Verkürzung der Therapiedauer mit Viekirax® (Ombitasvir/Parataprevir/Ritonavir) plus Ribavirin bei Patienten genehmigt, die eine HCV-Infektionen des Genotyps 4 und eine kompensierte Leberzirrhose haben.  mehr»

94.  Fokal-segmentale Glomerulosklerose: Ursachen entdeckt

[02.09.2016] In ihren Untersuchungen wiesen die Forscher nach, dass nicht nur gain-of-function-, sondern auch loss-of-functionMutationen bei betroffenen Patienten zu FSGS führen (JASN 2016; 27: 2771-2783).  mehr»

95.  Niereninsuffizienz: Wie gut helfen Statine?

[01.09.2016] Profitieren Patienten mit ausgeprägter Niereninsuffizienz - speziell solche, die eine Dialyse benötigen - von einer Therapie mit Statinen? Die Antwort ist unklar. Die Cholesterol Treatment Trialists' (CTT) Collaboration ist der Frage deshalb nachgegangen.  mehr»

96.  Nierenkrebs: Im Frühstadium reicht Teilresektion

[31.08.2016] Werden Nierentumoren im T1-Stadium organerhaltend entfernt, birgt das kein höheres Rezidivrisiko als die radikale Nephrektomie. Auch gibt es hinsichtlich nicht-onkologischer Aspekte sogar Vorteile.  mehr»

97.  Mikrobiom: Der Mythos vom sterilen Urin

[23.08.2016] Mit der Erforschung des Mikrobioms treten neue Aspekte zur Krankheitsentstehung zutage: Das betrifft auch Erkrankungen des Urogenitaltrakts.  mehr»

98.  Zystenniere: Gute Erfahrungen mit Tolvaptan

[22.08.2016] Mit Tolvaptan nimmt das Nierenvolumen bei autosomal-polyzystischer Nierenerkrankung langsamer zu, die Nierenfunktion langsamer ab.  mehr»

99.  Therapie: Mehr Klarheit bei kombinierter Herz- und Niereninsuffizienz

[18.08.2016] Für mehr Klarheit in der medikamentösen Therapie bei kombinierter Herz- und Nierenschwäche sorgen neue Erkenntnisse einer Studie von Dr. Hanna Fröhlich und Kollegen vom Universitätsklinikum Heidelberg. Ihre Arbeit wurde von der Deutschen Herzstiftung mit dem Wilhelm P.  mehr»

100.  EMPA-REG-OUTCOME-Studie: Empagliflozin senkt auch das Nephropathie-Risiko

[16.08.2016] Die EMPA-REG-OUTCOME-Studie sorgt weiter für Aufsehen: Mit Empagliflozin wurde auch das Risiko für renale mikrovaskuläre Ereignisse deutlich verringert.  mehr»