Ärzte Zeitung, 26.11.2007

Südwesten gilt als gut versorgt

Versorgungsgrad mit Psychotherapeuten variiert stark

STUTTGART (mm). Die Versorgung durch Psychotherapeuten ist nach Ansicht der Ersatzkassen in Baden-Württemberg sichergestellt. Nach Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums beträgt der Versorgungsgrad mit psychotherapeutisch tätigen Leistungserbringern im Südwesten landesweit 159,1 Prozent.

"Zu beachten ist jedoch, dass dies ein durchschnittlicher Wert ist, der nicht für alle Regionen gleichermaßen gilt", räumt Ersatzkassen-Leiter Walter Scheller ein. In Tübingen und Freiburg gebe es mit über 300 Prozent deutliche Überversorgung, im Bezirk Heilbronn betrage der Versorgungsgrad unter 100 Prozent.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »