11.  Infarkt-Prophylaxe: Nach Hirnblutung Neustart der Antikoagulation!

[12.07.2019] Überleben Patienten eine Hirnblutung unter Antithrombotika, können sie anschließend wieder damit behandelt werden: Das Risiko für eine erneute Blutung ist damit nicht erhöht.  mehr»

12.  Aktuelle Leitlinie: Wann sind Opioide gerechtfertigt?

[11.07.2019] Opioide sind potente Analgetika, da gibt es keine zwei Meinungen. Unsicherheit herrscht eher darüber, wann ihr Einsatz gerechtfertigt ist – besonders wenn die Schmerzen nicht auf einen Tumor zurückgehen.  mehr»

13.  Elektrochemoluminiszenz-ELISA: Vielversprechender Alzheimer-Bluttest

[11.07.2019] Schwedische Forscher haben einen massentauglichen Bluttest auf Morbus Alzheimer geprüft. Damit lässt sich eine Alzheimerpathologie schon recht präzise erkennen.  mehr»

14.  Kampf gegen Alzheimer: Ausgaben sind Investitionen, keine Kosten

[10.07.2019] Im Kampf gegen das Vergessen fordert das EU-Silver-Economy-Forum von allen Seiten mehr politischen Druck.  mehr»

15.  Bessere Verträglichkeit: Alternativen für ältere Migräne-Patienten

[10.07.2019] Neue Medikamente gegen akute Migräneattacken befinden sich in klinischer Entwicklung. Dies ist besonders für Ältere oder Triptan-Non-Responder sowie bei Unverträglichkeit wichtig.  mehr»

16.  Kopfschmerz: Neue Prophylaktika gegen Migräneattacken

[10.07.2019] Seit Kurzem gibt es neue medikamentöse Migräneprophylaktika. Deren Indikation bedarf spezifischer Voraussetzungen. Kopfschmerz-Spezialisten haben dazu Empfehlungen für die Praxis publiziert.  mehr»

17.  Aktionsbündnis: Ziel – Bessere Versorgung Suchtkranker

[10.07.2019] Im Aktionsbündnis „InfeCtion.Sucht.Versorgung“ rücken AbbVie und Sanofi Patienten mit Suchterkrankungen in den Fokus.  mehr»

18.  Melanom: Kognitive Einbußen durch autoreaktive Antikörper?

[09.07.2019] Neuronale Antikörper sind bei Melanompatienten einer Berliner Studie zufolge ein unabhängiger Risikofaktor für kognitive Einbußen.  mehr»

19.  Nach Risikobewertung: Änderungen in den Produktinfos von SSRI und SNRI

[08.07.2019] Nach Prüfung vorhandener Daten zu lang anhaltenden sexuellen Störungen im Zusammenhang mit einer Therapie mit Selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) und Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI) – auch nach deren Absetzen  mehr»

20.  Depressionen: Esketamin-Nasenspray wirkt auch längerfristig

[08.07.2019] Therapieresistente Depressive profitieren nach einer erfolgreichen Esketamin-Behandlung von einer Erhaltungstherapie: Die Rückfallrate ist weniger als halb so hoch wie bei einem Absetzen des Wirkstoffs.  mehr»