31.  Ergebnis einer Beobachtungsstudie: Schwaches Herz - schwaches Hirn

[24.07.2018] Eine Herzschwäche geht offenbar mit Gedächtnis- und Aufmerksamkeitsstörungen einher. Das haben Würzburger Wissenschaftler beobachtet.  mehr»

32.  Urteil: Fixierung in Psychiatrie nur mit Richter-Zustimmung

[24.07.2018] Patienten in der Psychiatrie dürfen für längere Zeit nur nach einer richterlichen Entscheidung fixiert werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden.  mehr»

33.  Studie lässt aufhorchen: Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

[23.07.2018] Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen.  mehr»

34.  Welttag des Gehirns: "Saubere Luft für gesundes Hirn"

[21.07.2018] Am 22. Juli ist Welttag des Gehirns. Dieses Jahr liegt der Fokus auf den Risiken der Luftverschmutzung.  mehr»

35.  Doppelblind-Studie: Neurofeedback hilft Kindern mit Autismus

[20.07.2018] Eine Studie hat ergeben: "Mente Autism" für die tägliche Therapieeinheit zuhause ergänzt etablierte Autismus-Therapien.  mehr»

36.  Neue S3-Leitlinie: ADHS-Therapie je nach Schweregrad

[20.07.2018] Die neue S3-Leitlinie zu ADHS teilt die Krankheit erstmals in Schweregrade ein, an denen sich dann die Therapie ausrichtet.  mehr»

37.  Internationaler Alzheimerkongress: Antikörper gegen Beta-Amyloid bremst Alzheimer

[19.07.2018] Erste ermutigende Studiendaten zeigen: Früh verabreicht kann ein Antikörper gegen Beta-Amyloid den Verlauf einer Alzheimer-Demenz offenbar bremsen.  mehr»

38.  Messung im Labor: Hirnaktivitäten von Personen in Bewegung

[19.07.2018] Ein neues Labor für Mobile Brain/Body Imaging soll Erkenntnisse für die Diagnostik liefern.  mehr»

39.  Morbidität: Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

[19.07.2018] 100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden.  mehr»

40.  Therapie in drei Stufen: Neue Leitlinie zum Kopfschmerz durch Schmerzmittel-Übergebrauch

[17.07.2018] Schmerzmittel können vorbestehende Kopfschmerzen verstärken und chronifizieren - wenn man sie zu oft, zu lange oder zu hoch dosiert einnimmt. Eine neue Leitlinie zeigt auf, wie Ärzte solchen Patienten helfen können.  mehr»