51.  Parkinson: T-Zellen richten sich gegen Nervenzellen

[09.07.2018] Bei Patienten mit Parkinson scheint das körpereigene Immunsystem eigene Mittelhirnnervenzellen anzugehen.  mehr»

52.  Kasuistiken: Zertifizierte Fortbildung zu Schwindel

[09.07.2018] Schwindel zählt zu den 20 häufigsten Behandlungsanlässen in deutschen Hausarztpraxen. Die online-Akademie arztCME bietet jetzt eine zertifizierte Fortbildung zum Thema Schwindel und Gleichgewichtsstörungen an.  mehr»

53.  Neurologische Krankheiten: Schlafstörung ist oft ein Alarmsignal

[09.07.2018] Ein besonders schlechter Schlaf oder auch Schlaflosigkeit sind häufig Anzeichen für sich anbahnende neurologische Krankheiten, so die European Academy of Neurology. Ihre Fallbeispiele zeigen, worauf Ärzte achten sollten.  mehr»

54.  Frühe Hilfe wichtig: Schulangst - ein Fall für Eltern und den Arzt

[09.07.2018] Wenn die Angst vor der Schule übermächtig wird und Kinder schwänzen, ist neben den Eltern auch der Hausarzt gefragt. Ein Kinder- und Jugendpsychiater gibt Tipps, was zu tun ist - und erklärt, warum frühes Handeln wesentlich sein kann.  mehr»

55.  Nahrungsergänzung: Steigert ein Probiotikum die Hirnleistung?

[09.07.2018] Nach Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels waren bei Probanden Konzentrationsvermögen und Stimmungslage verbessert.  mehr»

56.  Ab 2019: Sozialpsychiatrie-Pauschale wird erhöht

[09.07.2018] Für die teamübergreifende sozialpsychiatrische Behandlung von Kindern und Jugendlichen gibt es ab 2019 mehr Geld. Das teilt die KBV mit.  mehr»

57.  Plättchenhemmer: Erneut TFH nach einer Hirnblutung?

[06.07.2018] Viele Ärzte scheuen die Wiederaufnahme einer Plättchenhemmertherapie nach Hirnblutungen. Mitunter zurecht: Nach drei Monaten deuten sich keine Vorteile an.  mehr»

58.  Osten: Psychiatrie-Opfer nehmen Beratung in Brandenburg an

[06.07.2018] Ein Jahr nach ihrer Gründung zieht die Beratungsstelle für Psychiatrieopfer eine positive Bilanz.  mehr»

59.  Paradigmenwechsel: Umdenken bei Schlaganfall-Therapie

[06.07.2018] In der Schlaganfall-Therapie deutet sich ein Paradigmenwechsel an: Entscheidend ist nicht mehr nur, wann die Symptome begonnen haben, sondern ob sich noch Hirngewebe retten lässt.  mehr»

60.  Studie mit Affenweibchen: Zika könnte mehr Aborte auslösen als gedacht

[05.07.2018] Womöglich führt eine Zika-Infektion bei Frauen häufiger zu Fehl- und Totgeburten als bisher vermutet.  mehr»