61.  Entschlüsselt: Deshalb haben Menschen ein großes Hirn

[01.06.2018] Für sein großes Hirnvolumen zahlt der Mensch mitunter einen hohen Preis, haben Forscher entdeckt. Sie seien einem Heiligen Gral auf der Spur: Zu verstehen, warum der Homo sapiens eine so ausgeprägte Großhirnrinde besitzt.  mehr»

62.  Sprachstörung: Neue Strategien gegen das Stottern

[31.05.2018] In Deutschland stottern etwa 800.000 Menschen. Ein Kasseler Facharzt für Allgemeinmedizin, Stimm- und Sprachstörungen will helfen und arbeitet mit einem erfolgreichen Konzept.  mehr»

63.  Analgesie: Mit Sufentanil Schmerzen nach Op im Griff

[31.05.2018] Sublingualtabletten mit Sufentanil regen den Speichelfluss nicht an. Das ist einer ihrer Vorteile für die Anwendung zur Patienten-kontrollierten Analgesie.  mehr»

64.  "Fuck, MS": Videos gegen die "Hätte-Wäre-Konjunktiv-Krankheit"

[30.05.2018] Patrick Arendt ist Klippenspringer und hat MS. Da er auch anderen Mut machen will, zeigt der 30-Jährige auf Youtube seine Leidenschaft mit deftigen Kommentaren.  mehr»

65.  Psychiatrie: EEG liefert Hinweise, ob Antidepressiva anschlagen

[28.05.2018] Mittels EEG konnten Forscher beurteilen, ob depressive Patienten auf SSRI ansprechen.  mehr»

66.  Niedersachsen: Gericht soll Neuro-Betten billigen

[24.05.2018] Das Land Niedersachsen will keine weitere Neurologie neben den Zentren in Seesen und Göttingen. Eine Northeimer Klinik klagt.  mehr»

67.  Mit S1P-Rezeptormodulator Siponimod: Sekundär progrediente MS wohl erstmals deutlich gebremst

[23.05.2018] Mit dem S1P-Rezeptormodulator Siponimod könnte es erstmals eine Therapie geben, die eine sekundär-progrediente MS deutlich bremst. Darauf deuten Resultate einer Phase-III-Studie hin.  mehr»

68.  Prävention: Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

[23.05.2018] Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Darauf weist die Deutsche Hochdruckliga (DHL) hin.  mehr»

69.  Medikamentenvergiftung: Epileptiker haben hohe Überdosisgefahr

[22.05.2018] Die Gefahr, an einer Medikamentenüberdosis zu sterben, ist bei Epilepsiekranken fünffach erhöht, so eine Studie. Doch es ist anders, als auf den ersten Blick gedacht: Schuld sind meist nicht die Antikonvulsiva.  mehr»

70.  MRT-Diagnostik: Schlaganfall im Schlaf Wann ist Thrombolyse möglich?

[18.05.2018] Liegt der Symptombeginn bei Schlagfall einige Stunden zurück, kommt eine Thrombolyse eigentlich nicht infrage. Forschern ist es nun gelungen, Patienten für die Therapie auszuwählen, auch ohne den Zeitpunkt des Insults zu kennen.  mehr»